Infos zum Thema

Wohnraum auf dem Land und Lokaler Einkauf im Fokus – Erster Zukunftstalk

Geeigneten Wohnraum auf dem Land finden und wie die Bäcker, Metzger und kleinen Geschäfte durch lokalen Einkauf mehr unterstützt werden können. Das waren die zentralen Zukunftsfragen, die beim ersten digitalen Zukunftstalk am 20. Mai im Rahmen von Altmühlfranken 2030 zu den Bereichen „Daseinsvorsorge, Nahversorgung und Ortsentwicklung“ rege diskutiert wurden. „Der erster Zukunftstalk war wirklich gut und hat sehr gut geklappt“, freute sich Landrat Manuel Westphal und hob hervor, dass von den über 60 Teilnehmern nicht nur Probleme, sondern auch erste Ideen und mögliche Lösungen aufgezeigt wurden.

Spannend wurde es gleich zu Beginn des Zukunftstalks. Denn immer mehr Menschen möchten wohl nach Altmühlfranken (zurück-)ziehen. Oftmals sind diese Menschen … Weiterlesen

Wie ist Ihre Meinung zu Daseinsvorsorge, Nahversorgung und Ortsentwicklung? Diskutieren Sie gleich hier unten mit!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Christian Pfliegel
3 Monate her

Ich stimme voll zu, dass es im Landkreis viele tolle Geschäfte und Angebote gibt. Leider bildet die Plattform in-altmuehlfranken.de diese Angebote nicht im geringsten ab. Die Übersichtlichkeit und die Usability der Plattform ist einfach nur schlimm, die gesamte Seite schaut aus als würde sie aus den 00er Jahren kommen. Ich denke, eine gute Plattform muss Lust machen auf Produkte, und zwar auch auf Produkte, von denen ich vorher gar nicht weiß, dass ich sie will. Die Plattform in der vorhandenen Form funktioniert einfach nicht, ich würde mich wundern, wenn die wirklich genutzt würde: 1. Suchkategorien: nach Farbe und Größe 1 bis 10. Ernsthaft? Bei einem solchen breiten Angebot? Hier bekomme ich Suchergebnisse vom Buch bis zum Lidschatten. Größe 1 bis 10. Was soll das sein? 2. Flyer als .pdf in einem Webshop? Wer hatte denn diese Idee? 3. nur Teilangebote: manche Anbieter verkaufen Produkte, manche machen nur Werbung für sich selbst. So ist die Plattform aber weder Fisch noch Fleisch – entweder gibt es das Vollsortiment auf einer solchen Plattform und gar nichts und nur Links zu den entsprechenden Online-Shops … ansonsten kann ich gleich auf die Webseite des entsprechenden Händlers gehen (so würde ich nie über die Plattform ein Buch bei der Buchhandlung Meyer kaufen, wo doch die eigene Seite soviel besser ist). Wünschenswert wäre eine Plattform, auf der es für mich als Kunden keinen Unterschied macht, wo ich kaufe (das Erfolgsmodell von amazon). Verbunden mit einer kostenlosen Same-Day oder Next-Day-Lieferung innerhalb des Landkreises wäre das eine Sache. Wie gesagt, Potential ist da, aber nicht mit der Webseite in dieser Form. Christian Pfliegel, Weißenburg

Jens Lilienbecker
Antwort auf  Christian Pfliegel
3 Monate her

Hallo Herr Pfliegel,
vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir geben sie weiter und informieren Sie wieder.
Viele Grüße

Christian Pfliegel
Antwort auf  Jens Lilienbecker
3 Monate her

Lieber Herr Lilienbecker,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ganz konkret: so etwas in der Art wäre doch auch ganz cool: https://tilama.de/boxen … eine Überraschungsbox mit Waren lokaler Händler:innen.
Viele Grüße

Ulrike Lilienbecker
Antwort auf  Christian Pfliegel
3 Monate her

Lieber Herr Pfliegel, sorry, dass es so lange gedauert hat, dass wir uns melden. Aber ich habe gehört, dass es einen persönlichen Austausch mit Ihnen, der Zukunftsinitaitve altmühlfranken und dem Projektleiters, Herrn Haderlein, zum Onlineportal Altmühlfranken hat und dass der konstruktive Austausch gerne weiter fortgeführt wird. Für alle Interessierten: Informationen zum Projekt Onlineportal & Altmühlfranken-Gutschein finden Sie hier: https://www.altmuehlfranken.de/onlineportal/

Menü
4
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x
()
x